logo
Münster, 24.4.2019
Riga: Verkehrsreiche Deglavs-Brücke wird wegen Baufälligkeit gesperrt PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Mittwoch, den 24. April 2019 um 00:00 Uhr

Sparpolitik verzögert notwendige Sanierungen

Deglavs-Brücke in Riga„Klar, dass die Schließung einer solch wichtigen Überführung in der Stadt Riga Chaos verursachen wird, sowohl im Netz des öffentlichen Nahverkehrs als auch bei der privaten Mobilität, dieser Beschluss wird Folgen haben. Derzeit bezeugt kein einziges Dokument Zweifel an der Brückenkapazität,“ meint Emils Jakrins, Baudezernent der Stadt Riga (diena.lv). Jakrins kommentierte mit dieser Einschätzung den Beschluss des Innenministers Sandis Girgens (KPV LV), die Deglavs-Brücke, eine verkehrsreiche Überführung in der Rigaer Innenstadt, ab 25. April 2019 von der Polizei sperren zu lassen. Zuvor hatten Kontrolleure der staatlichen Bauaufsicht BVBK den Zustand des Bauwerks, an dem bereits Sanierungsarbeiten stattfanden, überprüft und die Sperrung empfohlen. Jarkins dagegen hält eine beschränkte Weiternutzung für hinreichend sicher. Nachdem vor drei Wochen ein Minister den Rigaer Bürgermeister absetzte, greift die seit Ende Januar im Amt befindliche Regierung schon ein zweites Mal in Rigas Lokalpolitik ein.

Die Deglavs-Brücke ist ein unscheinbares Bauwerk, aber wichtig für Rigas städtischen Verkehr, Foto: Olgerts V - Own work, CC BY-SA 4.0, Link

Weiterlesen...
 
Lettland zwischen östlichen und westlichen Ostertraditionen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 20. April 2019 um 00:00 Uhr

"Es bekümmert ein wenig, wenn man nach den fröhlich verbrachten Feierlichkeiten in eine leere Truhe schauen muss"

OstereierWie feiert man Ostern in Lettland? Mit Eiern und Osterhasen wie überall - das ließe sich so pauschal antworten. Etwas komplizierter gestaltet sich die Sache schon, denn "die lettische Ostern" gibt es so nicht, auch wenn im Folgenden von Osterriten als Ausdruck des "Volks-Charakters" die Rede ist. Solche Bräuche sortieren sich nicht nach den Landesgrenzen der Neuzeit, sondern nach christlicher Konfession und den örtlich überlieferten heidnischen Kulten. Ein Artikel aus der Soldatenzeitschrift "Latvijas Kareivis" von 1930 erklärt den Leserinnen und Lesern, wie Letten zwischen Ost und West das höchste christliche Fest feiern. Der russisch-orthodoxe, der katholische und der lutheranische Glaube haben lettische Osterriten beeinflusst. Der Aufsatz wurde in der Hoffnung, dass niemand mehr Urheberrechte beansprucht, hier exklusiv ins Deutsche übersetzt. Am letzten und abschließenden Satz des Artikels bemerkt man den zeitgenössischen Einfluss, als Eugenik und sogenannte Rassenhygiene noch als seriöse Wissenschaft galten. Ansonsten ist der Text recht lesbar und lehrreich und mag die Leser der LP in ein frohes Osterfest begleiten.

Tschechische Ostereier, Foto: Jan Kameníček - Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Weiterlesen...
 
Lettische Tierschutzaktivisten von „Dzivnieku briviba“ filmten die Zustände beim Eierproduzenten „Balticovo“ PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Mittwoch, den 17. April 2019 um 00:00 Uhr

Das industrialisierte Ei für fröhliche Ostern – Hauptsache billig und bunt

Ostereier„Die Hühnerhaltung in Käfigen in den Geflügelfarmen ist eine der grausamsten Formen moderner industrialisierter Agrarwirtschaft. Die Eier, die von Hennen in Gefangenschaft gelegt werden, sind ein unethisches Produkt, das im Gegensatz zu den Werten unserer Gesellschaft steht. Den Hennen in den Käfigen werden ihre natürliche Umgebung und ein artgerechtes Verhalten verweigert. Die Tiere bringen den Tag stehend auf einem Metallrost zu, eingepfercht inmitten von Lärm und Schmutz. Die Hennen haben keine Möglichkeit, sich normal zu bewegen oder ihre Flügel auszustrecken. Sie sehen niemals das Tageslicht und haben nie auf einem soliden Grund gestanden,“ dieses Fazit zog Aivars Andersons, der Vorsitzende der lettischen Tierschutzorganisation „Dzivnieku briviba“ (Freiheit der Tiere) angesichts der beobachteten Missstände beim lettischen Eierproduzenten „Balticovo“ (dzivniekubriviba.lv). Im September 2016 hatten Andersons` Mitstreiter die Balticovo-Legebatterien in Iecava, Madona und Daugavpils heimgesucht und dort das qualvolle Leben und Sterben der Tiere heimlich gefilmt. Mehrere lettische Webportale publizierten das Filmmaterial (z.B. nra.lv oder lsm.lv). Inzwischen will Balticovo, der größte baltische Eierproduzent, mit Bodenhaltung neue Märkte erobern. Die Tierschützer vernetzen sich und fordern ein eu-weites Verbot der Käfighaltung.

Bunte Ostereier, Foto: Georgi Kirichkov - Imported from the Archive Team, CC BY-SA 3.0, Link

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 356

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||