logo
Münster, 21.10.2018
Schotte William Elliot Bulmer findet lettische Verfassung vorbildlich PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 16. März 2013 um 00:00 Uhr

An der SaeimaDie Schotten beabsichtigen 2014 über ihre nationale Unabhängigkeit abzustimmen. Eine Kommission, die eine Verfassung für einen möglichen neuen Staat entwickelt, ist bereits gebildet. Eines ihrer Mitglieder, der ehemalige Offizier, Arabisch-Spezialist und Politologe Bulmer, schaute sich die juristische Grundlage anderer Länder an. Er las auch die lettische Satversme und ist recht begeistert von ihr. Zwar könne er seine lettischen Freunde verstehen, die ihm von den Problemen ihres Heimatlandes erzählten. Doch Lettland sei unabhängig und habe etwas sehr Wertvolles: Eine Verfassung, die für Schottland Vorbild sein könnte. Auf politika.lv begründete er, warum die Letten sich als Verfassungspatrioten fühlen dürfen.

Am Verfassungsorgan Saeima, dem lettischen Parlament, Foto: LP

Weiterlesen...
 
Lettischer Amtsschimmel wollte Mikus nicht helfen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 23. Februar 2013 um 00:00 Uhr

Amtsschimmel-DenkmalWas macht ein Pferd, wenn es Furcht vor dem Schlachter bekommt? Es versteckt sich in einer Behörde und wiehert als Amtsschimmel. Diese Erfahrung machte der im Rheinland lebende Kristaps Grasis. Er ist Lette und professioneller Musiker. Er spielt in der Folk-Band Lokal Heroes. Mit Liene Sējane entwickelt er moderne Kammermusik für Gitarre und Querflöte. Grasis ist gerade Vater geworden und hatte die Absicht, seinem Sohn den lettischen Namen Mikus zu geben. Die deutsche Standesbeamtin verlangte eine Bescheinigung der lettischen Botschaft, dass Mikus tatsächlich ein anerkannter Vorname im Heimatland ist. Diese Bestätigung könne per E-Mail oder Fax zugestellt werden. Das ist eine verständliche Forderung, schließlich soll der Säugling keinen Nonsensnamen erhalten. Grasis rief daher die lettische Botschaft in Berlin an - und vernahm das Wiehern des Amtsschimmels. Mehrere lettische Webportale berichten, wie es dem Vater ergangen ist. Der Fall beschäftigte sogar das lettische Außenministerium.

Amtsschimmel-Skulptur von Blasius Spreng in Heilbronn, Foto: Hn-amtsschimmel, Lizenz

Weiterlesen...
 
Märchenhaftes zum Weihnachtsfest 2012 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 21. Dezember 2012 um 11:54 Uhr

Die Lettische Presseschau bedankt sich für Ihr Interesse und wünscht Ihnen angenehme Festtage. Zum Weihnachtsfest ausnahmsweise frohe Botschaften: Die Hauptstadt Riga ist auf das Entzückendste beleuchtet und der Litauer J. Jurēvics weiß Wunderbares von einem Schneiderlein zu erzählen: Wer ein gutes Herz hat, dem geht die Arbeit mit Gottes Hilfe im Nu von der Hand. So steht es auf Lettisch geschrieben in der großen Märchensammlung von Pēteris Šmits, von der drei Bände bald auf Deutsch im Internet erscheinen werden. Vor 200 Jahren wurden Grimms Kinder- und Hausmärchen veröffentlicht.  Die deutsche Übersetzung von Šmits`fünfzehnbändiger Märchensammlung lagerte jahrzehntelang ungelesen in Göttingen, der Wirkungsstätte der beiden bekanntesten deutschen Sprach- und Märchenforscher. Jakob und Wilhelm Grimm lehrten an der Göttinger Uni, bis sie als Demokraten in Streit mit dem Monarchen des Königreichs Hannover gerieten und 1837 dieses Land verlassen mussten. Doch am Vorabend des Jahres 2013, des Grimmjahres, soll nun Eintracht herrschen und dies bietet Gelegenheit, auch der lettischen Märchentradition im gemeinsamen Europa zu gedenken.

Der Weihnachtsmarkt am Rigaer Dom, Foto: LP

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 10

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||