logo
Münster, 17.10.2017

Druckbutton anzeigen?

Event-Kalender

Veranstaltung 

Titel:
Riga: Goya - Caprichos
Wann:
06.04.2017 - 16.07.2017 
Kategorie:
Ausstellungen

Beschreibung

Goya - Caprichos

Gleichzeitig mit der Ausstellung "Prado - 12 Charaktere" präsentiert das Kunstmuseum Rīgas Birža (Doma laukumā 6, Riga) bis zum 16.7.2017 im Bosse-Saal den Zyklus "Caprichos" des spanischen Erneuerers der Malerei und Zeichenkunst, Francisco de Goya (1746–1828). Goya fand zu neuen Formen und Inhalten. Von ihm stammt das erste spanische Nacktporträt einer Frau. Er bebilderte die Gräuel der napoleonischen Besatzungszeit. Er malte als Hofmaler die soziale Oberschicht realistisch und die Unterschicht in ihrem Elend. Rīgas Birža zeigt 78 Grafiken aus dem zweiten Abzug des Zyklus` von 1799. "Caprichos" ist in der damals neuen und komplizierten Aquatinta-Technik entstanden. Goya widmet sich damals geächteten Themen: Albträume, Armut, Prostitution, den brutalen Auswirkungen der spanischen Inquisition und der Willkür von Adel und Klerus. Laut wikipedia.de wurden die Radierungen bereits zwei Tage nach ihrem Erscheinen aus dem Handel genommen. Trotzdem gelangten sie zu internationaler Popularität. Goyas Kunst überwand den klassizistischen Akademiestil und eröffnete einen neuen, freieren und expressiveren Zugang zur Realität, an dem sich im 19. und 20. Jahrhundert viele Künstler orientierten. Laut Museums-PR birgt Caprichos noch ungelöste Rätsel: "Man nimmt an, dass der Künstler von verschiedenen Philosophen und künstlerischen Werken beeinflusst wurde, aber Goya selbst, von einigen Zitaten bekannter Dichter wie Gaspar Melchor de Jovellanos (1744–1811) oder Ähnlichkeiten mit Theaterstücken seines Freundes Leandro Fernández de Moratín, (1760–1828) abgesehen hat Goya jeden Einfluss kategorisch abgestritten."


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||