logo
Münster, 20.11.2017

Druckbutton anzeigen?

Event-Kalender

Veranstaltung 

Titel:
Riga: Paula Zariņa-Zēmane: Der Ruhepunkt in der wechselnden Welt
Wann:
20.07.2017 - 20.08.2017 
Kategorie:
Ausstellungen

Beschreibung

Paula Zariņa-Zēmane: Der Ruhepunkt in der wechselnden Welt

21.7. - 20.8.2017 in der Ausstellungshalle Arsenals, 2. Etage, Torna iela 1, Riga, Eröffnung 20.7.2017, 18 Uhr

Zariņa-Zēmane ließ sich vom englischsprachigen Schriftsteller Thomas Stearns Eliot inspirieren. Der hatte 1943 seine Gedichtsammlung „Vier Quartette“ veröffentlicht. Darin erwähnt er einen Punkt des Gleichgewichts, in dem sich die Gegensätze und Widersprüche der ganzen Welt harmonisch begegnen. Die Künstlerin sucht nach diesem Punkt in ihren Bildern, das mittlere Maß zwischen Gegensätzen. Eine zu große Bewegung beunruhigt den Menschen, Stillstand hingegen langweilt ihn. Die Malerin gestaltet Orte, die dem Menschen gestatten, Ruhe und Frieden zu genießen, auch wenn sich die Welt um ihn schneller dreht als jemals zuvor. Līna Birzaka-Priekule beschreibt die künstlerische Entwicklung Zariņa-Zēmanes, die 1988 die Lettische Kunstakademie absolvierte und schon einige Ausstellungen präsentiert hat: „Paulas Zariņas-Zēmanes neueste Arbeiten entfernen sich von der Nachahmung der Natur, indem sie dem Betrachter im zunehmendem Maß gestatten, sich mit seiner Einbildungskraft zu beteiligen. Das liegt an den von der Künstlerin wahrgenommenen Assoziationen innerhalb der Landschaft – mystische Momente, großformatig gestaltete, feinfühlig abgestufte Ölgemälde, in welchen sich zuweilen ein Umriss abbildet. Jeder Pinselstrich ist ein gleichsam emotionaler wie zielgerichteter Prozess, der die Leinwand mit feinen, bisweilen sogar unmerklichen Reflexionen erlebter Augenblicke bedeckt, so einen unendlichen und tiefen Bewusstseinsstrom schaffend.“


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||