logo
Münster, 20.11.2017

Druckbutton anzeigen?

Event-Kalender

Veranstaltung 

Titel:
Berlin: Svitlana Galdetska
Wann:
13.09.2017 - 30.10.2017 
Kategorie:
Ausstellungen

Beschreibung

PR-Text

Sonnige Zeiten – die ukrainische Malerin Svitlana Galdetska in der Galerie TVD ART in Berlin

„Svitlana Galdetska: FINE ART WEISS - Sonnig, heiter bis wolkig“,

vom 13. 09. bis 30. 10. 2017 in der TVD ART Galerie- Zur Vernissage am Freitag den 13. September von 19 bis 21 Uhr wird die Künstlerin anwesend sein. Parallel dazu findet vom 13. bis 17. September die Berlin Art Week statt.

Sommer. Das ist für die meisten: Sonne, Strand, Meer, Urlaub. Für die ukrainische Künstlerin Svitlana Galdetska bedeutet der Sommer Malerei. Mit ihren fotorealistischen Ölgemälden bannt sie in der Galerie TVD ART in Berlin-Charlottenburg, spezialisiert auf lettische zeitgenössische Kunst, die heißeste Jahreszeit auf die Leinwand.

Ihr bevorzugter Schauplatz: das Schwarze Meer. Ihre Modelle: die beiden Töchter zwischen Noch-Kindsein und Teenager-Frühling. Alleine oder zu zweit lichtet sie die Mädchen mittels Pinsel und Farbe so präzise wie mit einer Kamera ab: sie spielen mit der Brandung, sie tollen im seichten Wasser, von der Sonne gebräunt, in weißem sommerlichen Dress, die Haare flattern locker im Wind. Der Teenager präsentiert auch noch stolz seine sorgfältig lackierten Fingernägel. Bis hin zur Wiedergabe der von der Meeresbrise gebauschten Kleidung ist hier alles von einem geradezu beängstigenden Realismus. Dabei benützt Svitlana Galdetska ungewöhnliche Perspektiven, schneidet die Figuren manchmal nur an, zeigt sie aus schrägen Blickwinkeln – wie einst die Impressionisten oder japanischen Holzschnittmeister - und trotzdem ist sie Realist, dies bei lichter, fein nuancierter Palette. .

Buchstäblich spült Galdetska das Meer ins Auge des Betrachters - und vielleicht auch dessen Erinnerung an eigene Kindheitstage wieder ins Gedächtnis. Dies in großem Format und im Close-up. Licht, Luft, Schatten und die sich bewegenden Reflexionen auf Wasser und Sand werden nochmals gespiegelt in der spontanen natürlichen Ungezwungenheit der Kinder: der Makrokosmos im Mikrokosmos und umgekehrt. Darüber die Weite des Himmels: sonnig, heiter bis wolkig. Oder die Malerin lässt ihre Töchter in luftigen Kleidern vor einer schmucklosen Mauer agieren, auf der das Licht seine Schatten zaubert: summertime herrscht bei Svitlana Galdetska nahezu immer.

Zwölf ihrer Gemälde hängen nun bei TVD ART. Mehr passen auch wegen der Größe der Leinwände kaum hinein in die Galerie. Preise: zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Ein wenig Gerhard-Richter-Touch versuchte die Künstlerin in einem ihrer jüngsten Bilder: die ältere Tochter als Rückenfigur vor einem Bild gesehen, sie nestelt an ihren blonden hochgesteckten Haaren. Das Ganze verschwommen wie bei einem Gerhard-Richter-Porträt.

Geboren 1972 in Kiew, studierte Svitlana Galdetska von 1991 bis 1997 an der Ukrainischen Akademie für Kunst und Architektur in Kiew. Seit 1996 ist sie an Gruppenausstellungen in der Ukraine, in Polen, Russland, den USA sowie im Baltikum beteiligt, 1999 hatte sie ihre erste Einzelausstellung in Kiew. Die Galerie TVD ART veranstaltete 2016 ihre erste Einzelausstellung in Deutschland. Zu sehen sind einige ihrer Gemälde auch im Museum für Moderne Kunst in Kiew, darüber hinaus ist sie in dem 2013 von Reinhard Fuchs herausgegebenen zweibändigen Katalog „Women in Art“ verzeichnet, der Werke von Künstlerinnen aus der Zeit von 1100 über das Mittelalter bis hin zur Gegenwart auflistet. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Kiew.

 

 

 



 


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||