logo
Münster, 14.11.2018

Druckbutton anzeigen?

Event-Kalender

Veranstaltung 

Titel:
Riga: Tillers - Die Reise nach Nirgendwo
Wann:
07.07.2018 - 30.09.2018 
Kategorie:
Ausstellungen

Beschreibung

Imants Tillers: Celojums uz nekurieni - Die Reise nach Nirgendwo

Lettisches Nationales Kunstmuseum, Großer Saal in der 2. Etage, Jana Rozentala laukums 1, Riga, vom 7.7. bis 30.9.2018

Tillers wurde 1950 als Sohn lettischer Eltern in Sydney geboren. Er studierte Architektur, erlernte autodidaktisch Konzeptkunst und Malerei. Während seiner Studentenzeit half er dem Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude mit vielen anderen Freiwilligen, einen australischen Küstenstreifen zu verhüllen. Kuratorin Elita Ansone nennt ihn einen Künstler, der zum Nachdenken provoziere. Seine Arbeit gilt als Quintessenz des Postmodernismus. Tillers` Arbeit ist intellektuell, bezieht sich auf kulturelle Erscheinungen in der gesamten Welt, auf die Kunstgeschichte des Westens, auf die europäische Literatur und Philosophie des 20. Jahrhunderts, aber auch auf die Kultur der australischen Ureinwohner. Die gewählten Themen entfachen Diskussionen. Das Lettische Nationalmuseum präsentierte 1993 erstmals ein Gemälde Tillers`, ein Bild aus der Serie "Diaspora", welche von den Ereignissen des Jahres 1990 inspiriert wurde, als Lettland seine Unabhängigkeit errang. Die Bilder erzählen von Menschen, die ihrer Heimat entrissen wurden und sich über den ganzen Planeten verstreuten. Sie mussten nach einer neuen Identität in einem fremden Land suchen. Tillers erzählt nicht nur vom lettischen Schicksal, sondern auch von der Verbannung der Aborigines aus ihren traditionellen Orten. In der Ausstellung "Reise nach Nirgendwo" zeigt das Nationalmuseum 70 Werke, die als Leihgaben von australischen Museen zur Verfügung gestellt wurden. Sie stammen aus vier Jahrzehnten und demonstrieren die künstlerische Entwicklung, von einer von Marcel Duchamp inspirierten Installation aus dem Jahr 1975 bis hin zu Werken, die in Zusammenarbeit mit Aborigines entstanden sind und die in den 80er Jahren für lebhafte Diskussionen in der australischen Öffentlichkeit sorgten. Die Werke Tillers` sind in vielen berühmten Museen ausgestellt und waren auf internationalen Ausstellungen zu sehen, u.a. 1982 auf der documenta 7 in Kassel.


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||