logo
Münster, 15.9.2019

Druckbutton anzeigen?

Event-Kalender

Veranstaltung 

Titel:
Riga: Kunstschule Pensa
Wann:
30.08.2019 - 30.11.2019 
Kategorie:
Ausstellungen

Beschreibung

 

Riga: Latviesu makslinieki Penzas Makslas skola - Lettische Maler in der Kunstschule von Pensa

Romans Suta und Aleksandra Belcova Museum, Elizabetes iela 57a, dz. 26 (Eingang über dem Hof, 5. Etage), Riga, bis 30.11.2019

Die Mitarbeiter des Museums räumen im Herbst die Dauerausstellung des bekannten Malerpaares, deren Exponate dann im Nationalen Kunstmuseum im Rahmen einer größeren Retrospektive zu betrachten sind. In dieser Zeit erinnert das kleine Museum in der Elizabetes iela, unter welchen Bedingungen die zukünftigen Maler der lettischen Moderne im Ersten Weltkrieg leben und lernen mussten. Die städtische Kunstschule Rigas wurde 1915 kriegsbedingt geschlossen. Vilhelms Purvitis, Lettlands bekanntester Landschaftsmaler und Leiter dieser Schule, gelang es, einige seiner Schüler an andere Kunstschulen des Zarenreichs zu vermitteln. Etwa ein Dutzend von ihnen wählten die Kunstschule von Pensa, einer Großstadt im Südwesten Russlands, die etwa 600 Kilometer von Moskau entfernt ist. Die jungen Künstler litten in der Ferne so manche Entbehrungen, Hunger und Kälte. Unter ihnen befand sich Romans Suta, der hier seine Lebensgefährtin Aleksandra Belcova kennenlernte. Suta traf in Pensa gleichgesinnte Kommilitonen seiner Heimat, unter ihnen Jekabs Kazaks, Konrads Ubans, Karlis Johansons und Valdemars Tone. Die Dozenten von Pensa haben die Bilder ihrer lettischen Schüler besonders geschätzt und ihnen in den Frühjahrsausstellungen, die die Schule organisierte, einen besonderen Platz zugewiesen. Die Werke der jungen Letten galten als innovatorisch, modern und kühn. Doch bald schon wurden die Männer in den Kriegsdienst eingezogen, auch Romans Suta und Jebabs Kazaks kehrten 1917 nach Lettland zurück, um in einem lettischen Schützenbataillon zu kämpfen. Doch in Pensa hatte sich ein gemeinsamer künstlerischer Geist entwickelt. Nach dem Krieg gründeten ehemalige Pensa-Schüler die Rigaer Künstlergruppe, die das Zentrum der künstlerischen Moderne Lettlands bildete. Neben einigen Bildern, die in der Pensa-Zeit entstanden, präsentiert die Ausstellungen Informationen über die Dozenten von Pensa und über das Ausbildungssystem dieser Schule, zudem Brieffragmente und Zeichnungen der Kunststudenten jener Zeit.


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||