logo
Münster, 10.7.2020
Verirrte lettische Drohne stört den baltischen Luftraum PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Dienstag, den 05. Mai 2020 um 16:42 Uhr

Ein “sehr fortschrittliches” Fluggerät machte sich selbstständig

Raimonds BergmanisSeit dem 3. Mai 2020 schauen die Mitarbeiter der lettischen Luftfahrtagentur, des lettischen Militärs und des Grenzschutzes besorgt gen Himmel: Irgendwo in den Lüften zwischen Bauska und Adazi soll eine neu entwickelte Drohne der Firma UAV Factory herumirren. Ihre Entwickler wollten testen, wie lange ihr neues Gerät in der Luft bleiben kann, verloren aber schnell die Kontrolle. Inzwischen gelten für den lettischen Luftraum besondere Sicherheitsregeln für den in Corona-Zeiten noch stattfindenden Flugverkehr. Eine Maschine aus China, die in Riga landen sollte, wurde nach Tallinn umgeleitet.

Ex-Verteidigungsminister Raimonds Bergmanis setzte sich für Aufrüstung und Rüstungsaufräge für die lettische Wirtschaft ein, Foto: Saeima - CC BY-SA 2.0

Weiterlesen...
 
Kunstvideos des Lettischen Nationalmuseums PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 02. Mai 2020 um 05:16 Uhr

Tendenz einer antimaterialistischen Position

Pyramiden, BergwerkKunst sei ein Lebensmittel, behauptete noch jüngst der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Doch gerade in diesen Tagen lässt sich daran zweifeln. Niemand benötigt Kunst, um zu überleben; Lebensmittel befinden sich in den Supermarkt-Regalen, sie werden von Landwirten erzeugt, nicht von Künstlerinnen und Künstlern. Kunst ist auch nicht systemrelevant, sie soll es auch gar nicht sein. Das hätte etwas Ideologisches wie in Zeiten, als Kunst noch die Aufgabe hatte, in Kirchen biblische Szenen zu illustrieren. Die moderne Kunst sollte jedes System in Frage stellen, verstören, mit Unsystematischem bezaubern, Gewohnheiten zertrümmern, den Betrachter zu neuen Wahrnehmungen führen, den Horizont öffnen, ohne ein Ziel zu benennen, ohne einen Zweck zu verfolgen, kurzum: Sie soll frei sein. Kunst ist die Hoffnung, dass alles auch ganz anders sein könnte als das gewohnte, auf Kosten und Nutzen getrimmte Treiben. In Corona-Zeiten, in denen die Museen und Ausstellungshallen geschlossen sind, bietet das Lettische Nationalmuseum eine digitale Möglichkeit, sich von systemfreier Kunst inspirieren zu lassen. Elita Ansone hat auf der Museumswebseite 12 kurze Videoprojekte lettischer Künstlerinnen und Künstler zusammengestellt, die bis zum 31. Mai 2020 online bleiben. Die Kuratorin deutet auf die künstlerische Systemkritik: “In mehreren Arbeiten ist eine bestimmte Tendenz festzustellen, dass im Kontext dieser Krise eine gänzlich prophetische und antimaterialistische Position erkennbar wird. Der Eskapismus in der Natur, das Bedürfnis, die Welt in Zusammenhängen nach irgendeinem geeinten Prinzip zu erklären, die Unfähigkeit, Erfüllung und geistiges Wachstum in einer konsumistischen Kultur zu finden.” Vier dieser Videos werden unter “Weiterlesen” vorgestellt.

Bergwerksruine in Pyramiden, Spitzbergen, Foto: Es wird Arcimboldo als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben). CC BY-SA 3.0, Link

Weiterlesen...
 
Lettland: Neue Initiative für gleichgeschlechtliche Partnerschaften PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 30. April 2020 um 00:00 Uhr

Unangenehme Entscheidung für lettische Parlamentarier

RegenbogenflaggeRaimonds Petrovics startete am 9. März 2020 auf der Webseite Manabalss.lv erneut eine Initiative, in Lettland gleichgeschlechtliche Partnerschaften staatlich anerkennen zu lassen. Auf Manabalss.lv können Bürgerinnen und Bürger Gesetzesänderungen vorschlagen, erhalten solche mehr als 10.000 Stimmen, prüfen die Webseitenbetreiber die juristische Umsetzung. Petrovics` Anliegen hat diese Hürde bereits überschritten (manabalss.lv). Das lettische Parlament wird sich voraussichtlich wieder einmal mit diesem Thema beschäftigen. Bislang scheiterten Vorhaben, homosexuelle mit heterosexuellen Paaren rechtlich gleichzustellen, stets am ablehnenden Votum der Parlamentarier, die offenbar homophobe Reaktionen in der Öffentlichkeit fürchten.

Die Regenbogenflagge ist das Symbol der LGBT-Bewegung, hier auf einer Mozaika-Demonstration von 2015. Foto: LP

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 396

Keine aktuellen Veranstaltungen.


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||