logo
Münster, 26.7.2017
Kanadisches Kriegsgerät in Lettland eingetroffen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 12. Mai 2017 um 13:22 Uhr

Zwei-Prozent-Budget für Kasernenbau und Waffenkauf

Albanische SoldatenDer Nato-Russland-Streit hat Aufrüstung zur Folge. Die Regierungschefs der NATO beschlossen auf dem Warschauer Gipfel 2016, jeweils ein internationales Bataillon in den baltischen Ländern und Polen zu stationieren. Diese Truppen werden in Litauen von der deutschen Bundeswehr angeführt. In Polen übernehmen US-Amerikaner und in Estland Briten das Kommando. Für Lettland werden Kanadier zuständig sein. Am 6. Mai brachte ein Frachter kanadisches Kriegsgerät zum Rigaer Hafen. Ab Juni sollen die etwa 1000 Soldaten des Bataillons eintreffen.

Auch Albanien ist Nato-Mitglied, albanische Soldaten, hier beim Einsatz in Afghanistan, werden sich am neuen Nato-Bataillon in Lettland beteiligen, Foto: Staff Sgt. Shane Hamann, Gemeinfrei, Link

Weiterlesen...
 
WM 2017: Perfekter Start für Lettlands Eishockeyteam PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Ralf Hoeller   
Mittwoch, den 10. Mai 2017 um 08:44 Uhr

3:0, 3:1, 2:1

Lanxess-ArenaWenn ein Gegner nicht ganz ernstgenommen wird bei einer Eishockey-WM, sagt dies einiges über den bisherigen Verlauf aus. Tatsächlich hatte die izlase ihre ersten beiden Turnierspiele gewonnen, was selten vorkommt. Beim Auftaktspiel gegen Dänemark gab es keinerlei Probleme, am Ende stand ein klares Dreizunull (Torschützen: Gints Meija und, doppelt, Miks Indrašis, beide spielen beim KHL-Klub Dinamo Riga).

Die Lanxess-Arena in Köln ist ein Austragungsort der Eishockey-WM 2017, Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC-BY-SA 4.0, Link

Weiterlesen...
 
Lettische Kunstausstellungen im Mai 2017 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 05. Mai 2017 um 00:00 Uhr

Künstlerisches aus der Zeit, als Heikles “palmiert” wurde

Borgs, EnergieKunst, die provoziert und herausfordert, überdauert nicht selten ihre Spötter und Kritiker. “Divdabis” zeigt Werke von Jānis Borgs, der bereits in den 70er Jahren sich mit Konzeptkunst vom sozialistischen Realismus entfernte. Lettische Kunstfreunde gedenken des 125. bzw. 120. Geburtstags des Künstlerpaars Romans Suta und Aleksandra Beļcova, dem das gleichnamige Museum in der Elizabetes ielā in Riga gewidmet ist. Derzeit sind soviele Exponate von ihnen zu sehen, dass dieses Etagenmuseum nicht ausreicht. Und das Mark-Rothko-Museum in Daugavpils zeigt 30 Jahre nach der Tschernobyl-Katastrophe, wie sich Künstler mit dieser neuen Etappe der Menschheitsgeschichte auseinandersetzen. Hier die Zusammenfassung von PR-Texten lettischer Museen für den Mai.

Jānis Borgs` "Energie" 1978, Foto: Aus dem Archiv von Jānis Borgs, LNMM

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 297

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||