logo
Münster, 28.3.2017
Nils Muižnieks` Europaratbericht über Lettland 2016 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 22. Dezember 2016 um 00:00 Uhr

„Mich irritiert das Erbe der Vergangenheit etwas“

Denkmal für MenschenrechteZu den Aufgaben des Europarat-Kommissars in Straßburg gehört es, die 47 Mitgliedstaaten regelmäßig zu bereisen, um vor Ort zu prüfen, wie es um die Menschenrechtssituation bestellt ist. Vom 4. bis 9. September inspizierte der amtierende Kommissar Nils Muižnieks seine Heimat Lettland. Er traf sich mit Ministerpräsident Māris Kučinskis und Ministern seiner Regierung, Vertretern des Parlaments und der Stadt Riga sowie dem lettischen Ombudsmann für Menschenrechte, Juris Jansons. Der Kommissar besuchte das Krisenzentrum für Familien in Riga-Mīlgrāvis und das Sozialzentrum Baldone, eine Außenstation der Stadt Riga, etwa 20 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Muižnieks interessierte sich für die Einhaltung der Frauenrechte und der Gendergleichheit, für die Rechte von Kindern sowie die Rechte von Schwulen, Lesben, Trans- und Bisexuellen (=LGTB-Minderheiten). Seit dem 13.12.2016 liegt sein Bericht vor (vgl. wcd.coe.int). Der Lette begrǘßt die Fortschritte in seiner Heimat, sieht aber noch einigen Handlungsbedarf.
Denkmal für die Menschenrechte vor dem Europapalast in Straßburg, Foto: EPei in der Wikipedia auf Deutsch, CC BY-SA 3.0, Link
Weiterlesen...
 
Lettland: 21jährigem mutmaßlichen Kämpfer des „Islamischen Staats“ droht lebenslängliche Haft PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 16. Dezember 2016 um 22:29 Uhr

Nächtliches Chatten auf einem islamistischen Internetforum endete mit dem Aufbruch ins syrische Kriegsgebiet

PalmyraEr galt als Einzelgänger, der auf der Mittelschule einer lettischen Kleinstadt mit seinem guten Englisch und seinem Interesse am Islam auffiel. Der Schüler führte aber ein Doppelleben. Nachts fand er seine Freunde im Internet, auf einer islamistischen Webseite. In gerade mal zehn Monaten hinterließ er auf diesem Forum mehr als 1500 Einträge. Das Thema war der sogenannte „Islamische Staat“. Er tauschte sich mit einem Finnen aus, der sich als Gesinnungsgefährte erwies. Sie beschlossen, gemeinsam ins syrische Kriegsgebiet zu gehen. Das taten sie wahrscheinlich im September 2014. (vgl. lsm.lv) Nach Auskunft lettischer Medien befand sich der mutmaßliche lettische Islamist zeitweilig in einem syrischen Gefängnis, floh in die Türkei, wurde dort festgenommen und im September 2016 nach Riga abgeschoben. Die lettische Polizei ermittelte bereits seit einem Jahr gegen ihn. Der Verdacht ist gewichtig: Die Staatsanwaltschaft des Rigaer Bezirksgerichts wirft dem mittlerweile 21jährigen vor, widerrechtlich an einem bewaffneten Konflikt und an den Verbrechen einer kriminellen Vereinigung teilgenommen zu haben, zu deren Taten gehören Verbrechen gegen die Menschlichkeit, gegen den Frieden, gegen den Staat und Kriegsverbrechen. Mit dem Beweis dieser Anklage könnte der Kalifatfan zehn bis zwanzig Jahre oder sogar lebenslänglich in Haft enden. Sein Verteidiger bestreitet die Anschuldigungen.

Die Stadt Palmyra, nachdem dort der "Islamische Staat" von einer Koalitionsarmee aus Syrern, Russen, Iranern und Irakern vertrieben wurde, Foto: Jawad Shaar - http://www.tasnimnews.com/fa/media/1395/01/09/1035193/آزادسازی-شهر-تاریخی-تدمر-سوریه, CC-BY 4.0, Link
Weiterlesen...
 
Lettland: Der Rückblick auf das Sportjahr 2016 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Ralf Hoeller   
Donnerstag, den 15. Dezember 2016 um 00:00 Uhr

Nur Oskars Melbardis erfüllt die Hoffnungen der lettischen Fans

Karikatur von Giovanni ChiesaWenn die Lettische Presseschau gegen Ende des Jahres eine sportliche Bilanz zieht, fällt diese in der Regel wenig positiv aus. So auch heuer. Schlimmer noch, um dem Sportjahr 2016 Positives abzugewinnen, muss weit zurückgegangen werden, bis tief in den letzten Winter hinein. Dieser Rückblick rollt das Sportfeld von hinten auf und beginnt mit den Ereignissen, die noch nicht so lange her sind.

Brot und Spiele für die Fabrikarbeiter, Foto: Giovanni chiesa - Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 285

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||