logo
Münster, 17.10.2017
Lettland: Fünf Tote bei einer Hausexplosion in Saulkrasti PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 06. Oktober 2017 um 08:51 Uhr

Defekte Heizanlagen erhöhen im Winter die Brandgefahr

Feuer und MondDas Gelände ist mit Trümmerteilen übersät. Man sieht Haufen aus Mauerresten, Dachpappe und Textilien. Das Lächeln eines meterhohen grünen Spieldinos am Rande des Grundstücks wirkt nun recht bizarr. Dort, wo sich vor einem Tag noch ein Einfamilienhaus in malerischer Herbstlandschaft befand, stehen am Morgen danach Feuerwehrleute vor den Überresten eines Unglücks, das eine Familie auslöschte. Die Eltern, ihre zwei Kinder und die Großmutter starben.

Feuer und Mond, Foto: 816 Nobody - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link
Weiterlesen...
 
Lettische Kunstausstellungen im Oktober 2017 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 14:12 Uhr

Virkala, VogelzeichnungWinkelschleifer statt Pinsel - neue Mittel für neue Gestaltungen

Welche der zeitgenössischen lettischen Künstler werden im zukünftigen Rigaer Museum für moderne Kunst ausgestellt werden? Die Kuratoren präsentieren mit ihren Ausstellungen eine ganze Reihe von Kandidaten, die im neuen Kunsttempel berücksichtigt werden könnten. Sie alle sind auf der Suche nach neuen Ideen und Formen, um neue, ungewöhnliche Abbilder der Wirklichkeit, realistisch, verzerrt und paradox zu gestalten. Währenddessen machen die Finnen im Rigaer Designmuseum auf ihren bekanntesten Gestalter von Gebrauchskunst aufmerksam, also Kunst die auch im Alltag nützlich sein kann. Hier die Zusammenfassung von PR-Texten lettischer Museen für den Oktober.

Vogelzeichnungen des finnischen Designers Tapio Wirkkala, Foto: LNMM
Weiterlesen...
 
Janis Lapins rettete Karl Huhns Grabplatte PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 30. September 2017 um 00:00 Uhr

Grabräuber in die Flucht geschlagen

huhn, Zigeunerin mit TamburinDer Rigenser Janis Lapins beobachtete im Winter des Jahres 2005, wie Diebe versuchten, auf dem historischen Friedhof „Lilie kapi“ die Grabplatte des deutschbaltischen Malers Karl Huhn aus der Familiengruft zu stehlen. Er wagte es, die Grabschändser zu verscheuchen. Anschließend beschloss er, die Platte, die mit der Aufschrift „Erbbegräbnis Karl Huhn“ versehen ist, einzugraben, um einen weiteren Raubversuch zu vereiteln. Lapins informierte den inzwischen verstorbenen Eizens Upmanis über seine Rettungstat. Als Friedhofsverwalter war dieser der Ansicht, dass man die Platte erst mal im Boden belassen solle, bis für den Friedhof sicherere Zeiten kämen. Diese scheinen nun angebrochen und Lapins grub gemeinsam mit seinem Sohn die Platte in der Gegenwart von Journalisten aus, um sie der Rigaer Denkmalsagentur zu überreichen. Die Platte sei recht gut erhalten, nur ein Eckchen abgebrochen. Die Agentur wird sie solange aufbewahren, bis die Gruft der Familie Huhn erneuert ist.

Bild "Zigeunerin mit Tamburin" von Karl Huhn auf einer lettischen Briefmarke, Foto: Gemeinfrei
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 305

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||