logo
Münster, 29.3.2020
Lettland: Saeima-Abgeordneter Artuss Kaimins wurde positiv getestet, Ministerpräsident Krisjanis Karins begibt sich in Quarantäne PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 21. März 2020 um 23:05 Uhr

Saeima tagt fortan als IT-Plattform

Am Samstagnachmittag informierte Jurijs Perevoscikovs, Leiter des Zentrums für Krankheitsprophylaxe und -kontrolle (SPKC), die Journalisten darüber, dass Artuss Kaimins auf Covid-19 positiv getestet wurde (facebook.com). Der Saeima-Abgeordnete gründete 2016 die rechtspopulistische Partei “Kam pieder valsts?” (Wem gehört das Land, KPV), die gleich Teil der Mitte-Rechts-Koalition von Ministerpräsident Krisjanis Karins (Jauna Vienotiba) wurde. Im Januar des Jahres wurde der Parteigründer von seinen Parteifreunden ausgeschlossen. Sein positiver Befund stellt nun Parlaments- und Regierungsarbeit auf den Kopf.

Weiterlesen...
 
Lettland: Corona-Neuinfektionen und umstrittene Einschätzungen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 20. März 2020 um 10:16 Uhr

Lettland: Aktueller Stand der registrierten Corona-Neuinfektionen

seit dem ersten positiven Test am 3. März 2020, Quelle: SPKC

Corona-Neuinfektionen

Bisher wurden in Lettland 3.205 Verdachtsfälle getestet, davon sind 111 positiv. In Riga und im Umland der Hauptstadt befinden sich die meisten Infizierten. Stand: 20.3., Freitagmorgen

 

Die Zahl der registrierten Infektionen erhöht sich erwartungsgemäß auch in Lettland. Staatspräsident Egils Levits zeigte sich im Lettischen Radio vor zwei Tagen zuversichtlich, dass Lettland die Krise besser überstehe als andere Länder. Er glaubt, dass man voraussichtlich ab Mitte April die verordneten Beschränkungen verringern könne. “Und zwar deshalb, weil unsere Regierung die Beschlüsse in einem sehr frühen Stadium gefasst hat. Im Ergebnis ist die Zahl der Erkrankungsfälle geringer. Die Menschen sind sehr selbstdiszipliniert. Die Regierungsbeschlüsse sind sehr präzise, angemessen und zügig. Wir kommen schneller zu Beschlüssen als andere Länder. Gewiss müssen alle die Regeln beachten. Wenn 99 Prozent sie beachten, aber ein Prozent nicht, hat das Folgen. Wir müssen auf uns selbst aufpassen, auch die Polizei kontrolliert die Situation.” (lsm.lv) Levits schätzt, dass die Regelungen des Ausnahmezustands in zwei bis drei Monaten nach und nach aufgehoben werden könnten. Andere sind weitaus pessimistischer.

Weiterlesen...
 
Lettisches Gesundheitssystem vor der Pandemie PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Mittwoch, den 18. März 2020 um 10:19 Uhr

Sind lettische Krankenhäuser und Arztpraxen auf eine Pandemie gut vorbereitet? Die jahrzehntelange wirtschaftsliberal orientierte Gesundheitspolitik, die die Daseinsvorsorge für die Bürger und Nichtbürger vernachlässigte, lässt daran zweifeln. Hier eine Auswahl von LP-Artikeln zum Thema lettische Gesundheitspolitik von der Finanzkrise bis heute.

Der erste zur Zeit der Finanzkrise:

4. Mai 2009

Lettland spart an der staatlichen Gesundheitsversorgung - die Weltbank findet dies “exzellent”

Die weitere Chronik unter "weiterlesen"

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 386

Keine aktuellen Veranstaltungen.


(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||