logo
Münster, 28.6.2017
Aktuelle Service-Meldung: In Lettland ab sofort auf die "6" und die "30" achten! PDF Druckbutton anzeigen?
Donnerstag, den 01. Februar 2007 um 15:23 Uhr
Ganz dem Image eines baltischen Tigerstaates entsprechend, wartet Lettland nicht erst auf den Mai, der dann alles neu macht. Nein. Entschlossen reißt die kleine Ostseerepublik bereits am 1. Februar das Steuer herum. Seit diesem Datum nämlich muß im lettischen Festnetz vor die bisherige siebenstellige Telefonnummer eine "6" vorweggewählt werden. Allerdings "funktionieren" für eine Übergangszeit bis zum 31. Juli und damit nur teilweise in die Urlaubssaison hinein sowohl die alten als auch die neuen Nummern. Danach gelten nur noch acht Ziffern. Die Umstellung verdankt sich vor allem dem ungebremsten Appetit der lettischen Handy-Nutzer, die schneller als gedacht den Vorrat an verfügbaren Nummern aufgebraucht haben. Nun stehen jeweils 10 Millionen neue Nummern im Festnetz- und im Mobil-Bereich zur Verfügung (Diena, 31. Januar). Schaumermal, wie lange die bei 2,5 Millionen Einwohnern reichen werden...
Weiterlesen...
 
Lettland kontra Piebalgs: Mit erneuerbaren Energien allein ist es nicht getan PDF Druckbutton anzeigen?
Sonntag, den 28. Januar 2007 um 17:34 Uhr
Während EU-Energiekommissar Andris Piebalgs in Brüssel wacker für verstärkte Investitionen in erneuerbare Energien wirbt, weht ihm aus seiner lettischen Heimat eine kalte Brise ins Gesicht: Holz, Wind- und Wasserkraft, schön und gut, aber damit allein reiche es nicht.
Weiterlesen...
 
Ende des Grenzstreits in Sicht PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Jens von Rauchhaupt   
Freitag, den 26. Januar 2007 um 19:16 Uhr
KarteLettland und Russland bemühen sich um einen Schlussstrich in den Grenzstreitigkeiten um die Abrene bzw. der Pytalovo Region. Der Saeima (Lettisches Parlament) liegt ein Vertragsentwurf vor, in dem Lettland endgültig auf Gebietsansprüche gegen Russland verzichtet.  Auch die lettische Geschichte beweist, dass es keine Endgültigkeit gibt, vor allem keine territoriale.  Bereits 1920 hatte die Sowjetunion im Lettisch-Sowjetischen Friedensvertrag „für alle Zeiten“ Lettland in den vertraglich festgelegten Grenzen und damit mitsamt dem Gebiet um Abrene anerkannt.  Zwischenzeitlich gab es aber kein Lettland mehr, dann wieder doch und die Sowjetunion war plötzlich ein Fall für die Geschichtsbücher. 
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 Weiter > Ende >>

Seite 288 von 294

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||