logo
Münster, 14.12.2018
Lockere, fixierte Deutsche PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Dienstag, den 09. September 2008 um 22:26 Uhr
“O! Vācija” - “Oh! Deutschland” konnten die Rigenser im Mai 2008 auf Plakaten lesen. Doppeldeutig und zweisprachig war dieser Oh!-Deutschland-Kuchen in Riga Ausruf das Motto von Filmnächten, Vorträgen, Diskussions-
veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerten, mit denen der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD und das Goethe-Institut ihr Land präsentierten. Zugleich überraschten die Letten die Berliner mit “Cūkmens” & Co. Solch ein Kulturaustausch bietet zahlreiche Möglichkeiten des Kennenlernens und der Verständigung – die persönlichen Begegnungen verdeutlichen aber auch die Stereotypen und Vorurteile, die sich nach vielen Jahrzehnten des Getrenntseins gebildet haben.
Mit Guß: Deutschland stellt sich in Riga vor. Photo: Udo Bongartz

Über die Frage, wie Letten Deutsche wahrnehmen, sprach die Lettische Presseschau mit Evija Rimšāne, die ein halbes Jahr lang als Praktikantin des Deutschen Bundestages in Berlin lebte. Zuvor hatte sie den interkulturellen deutsch-lettischen Bachelor-Studiengang der Lettischen Kulturakademie absolviert, nun arbeitet sie zu bilateralen Fragen im lettischen Außenministerium. Die junge Frau widerspricht so manchem negativen Klischee, das den Deutschen anhaftet – und bemerkt zugleich deren Unverständnis für die lettische Geschichte.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. Januar 2011 um 20:22 Uhr
Weiterlesen...
 
Meldung des Tages (6.9.08): Polizei Münster läßt sich von betrunkenem Letten nicht austricksen PDF Druckbutton anzeigen?
Samstag, den 06. September 2008 um 22:37 Uhr
Logo Polizeipräsidium MünsterDa war sich ein lettischer Autofahrer in der westfälischen Friedesmetropole Münster ganz schön sicher. Frei nach dem Motto "Ist der Ruf mal ruiniert, lebt sich's froh und ungeniert" schien er sich in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag gedacht haben: "Wenn ich schon keinen Führerschein habe, dann kann ich mir den einen oder anderen hinter die Binde kippen, bevor ich mich ans Steuer setze. Und sollte es doch hart auf hart kommen - die deutschen Ordnungshüter sind ja sowieso etwas schwach auf der Brust". Oder so ähnlich. Also: Alkohol intus und ab ins Auto. Vom Ende einer rasanten Fahrt am Bröderichweg berichtet die Pressemitteilung aus dem Polizeipräsidium Münster ganz vortrefflich:
Weiterlesen...
 
Baltische Scharfmacher, westliche Weicheier? Die Georgien-Krise im Kreuzfeuer der Gesinnungen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Dienstag, den 02. September 2008 um 11:48 Uhr
Georgier protestieren gegen russischen EinmarschRussische Bomben auf Georgien erschüttern die internationalen Beziehungen. Die EU-Mitglieder streiten sich über Strafmaßnahmen gegen die Moskauer Regierung. Franzosen und Deutsche  debattieren mit Briten, Balten und Polen über das Verhalten gegenüber den immer noch mächtigen Nachbarn im Osten. Obwohl unabhängige Informationen über die Situation in den georgischen Krisengebieten fehlen, be- und verurteilen manche Journalisten und Politiker so entschieden, als sei es ihr Auftrag, einen neuen Kalten Krieg herbeizukommentieren.
Georgische Demonstranten vor der Botschaft Rußlands in Tiflis. Foto: Wikimedia
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Mai 2014 um 10:42 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 Weiter > Ende >>

Seite 307 von 343

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||