logo
Münster, 17.8.2018
Valentina Freimane gestorben PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 24. Februar 2018 um 06:12 Uhr

Die lettische Filmwissenschaftlerin Valentina Freimane ist am 16. Februar 2018 an ihrem langjährigen Wohnort Berlin gestorben. Sie wurde 1922 in Riga geboren, hat dann als Jüdin mit Hilfe ihrer Mitbürger die deutsche Besatzung Lettlands von 1941-1944 überlebt. Vor einigen Jahren wurde ihre Autobiographie "Adieu, Atlantis" ins Deutsche übersetzt. Hierzu die LP-Rezension:

Wie Propaganda die Menschen entmenschlicht - Valentīna Freimanes Autobiographie "Adieu, Atlantis" - eine Rezension

Frau Freimanes Leben war sogar schon Stoff einer Oper, die auch in Berlin aufgeführt wurde:

Oper Valentina - Gastaufführung am 19.5. in Berlin

 

 

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||