logo
Münster, 17.10.2017
Lettische Kunstausstellungen im Juli 2017 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 01. Juli 2017 um 16:22 Uhr

Künstler, die Feuer spucken, den ruhenden Punkt suchen oder sich elegisch erinnern

Vedron, FilipovicsAuch im Juli präsentieren die lettischen Kuratorinnen Künstler, die schon mal in Deutschland ausgestellt haben. Oļegs Tillbergs kam in der wechselvollen Zeit der achtziger Jahre nach Westberlin, um den Deutschen erstmals lettische Avantgarde-Kunst zu zeigen. Die Fotografin Iveta Vaivode hat ebenfalls Deutschland-Erfahrung. Sie erhielt von der C/O Berlin Foundation im Jahr 2013 einen Förderpreis. In ihrer aktuellen Ausstellung “Schwertlilien” lichtet sie die Überreste ihrer Kindheit auf elegischen Bildern ab. Die Malerin Paula Zariņa-Zēmane sucht nach dem ruhenden Punkt, an dem sich die Gegensätze dieser Welt annähern und ausgleichen. Hier die Zusammenfassung aus PR-Texten lettischer Museen zu neuen Kunstausstellungen im Juli 2017.

"Vedron" von Jānis Filipovičs, Foto: laac.lv
Weiterlesen...
 
Die Johannisnacht in Riga PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 24. Juni 2017 um 09:27 Uhr

Feiern mit Eichenlaub, Blumenkränzen und Folkrock

Ligo-Schrift an der HaupttribühneAm Ligo-Tag, am 23. Juni, ist der ganzen Stadt anzumerken, dass sich die Einwohner auf ein großes Fest vorbereiten. Eichenlaub ziert den Kühlergrill mancher Autos, Busse und Bahnen sind mit dem Stadtwappen beflaggt, aus den Taschen der Frauen ragen Wiesenblumen. Man kann sie an den Marktständen kaufen. Diesmal haben die Städter Glück. Jene, die der eigentliche Star und Kultobjekt dieses Festes ist, strahlt, verbirgt sich diesmal nicht hinter dunklen Wolken: Die Sonne zeigt sich an einem ihrer längsten Tage, nur ist es windig und schon am frühen Abend recht frisch.

Ligo-Schriftzug an der Haupttribühne auf der Rigaer Großveranstaltung zum Johannisfest vom 23. bis 24. Juni 2017, Foto: LP

Weiterlesen...
 
Balten feiern Johannisnacht in 28 Ländern PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 14:19 Uhr

Weshalb die Letten zur Sonnwendfeier Bier trinken

Sowjetische Briefmarke zum JohannisfestVor dem 24. Juni befindet sich Lettland im Ausnahmezustand. Dann bereiten sich die Menschen hierzulande auf die Sonnwendfeier vor. Es ist das wichtigste Fest im Jahreskalender. Dann sieht man Autos mit Eichenlaub am Kühlergrill, Wanderer pflücken Blumen und Kräuter, in den Supermärkten erklingen Schlager zum Fest und man erfreut sich dort an den Sonderangeboten der Bierbranche. Städter fahren ins Grüne, um die Nacht singend und tanzend um ein Lagerfeuer zu verbringen, mit Eichenlaub (Männer) oder Blumenkränzen (Frauen) auf dem Kopf. Die Johannisfeier gilt als ländliches Vergnügen, das auf den Wiesen und Feldern zwischen Dörfern und Wäldern stattfindet. Doch die heutige Art, Lettlands wichtigstes Fest zu feiern, haben Rigenser geprägt, unter ihnen die Mitglieder der Bierträger-Gilde.

Briefmarke zum lettischen Johannisfest in der Spätzeit der Sowjetunion, Foto: Saite

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 35

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||