logo
Münster, 22.4.2018
Die lettische Sonne wird über der 6.folkBALTICA scheinen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Mittwoch, den 10. März 2010 um 20:29 Uhr

Wer das sagt, der lügt,

Dass die Sonne nachts schläft;

Geht die Sonne dort auf,

Wo sie abends untergeht?

 

(Übersetzung eines lettischen
Daina-Textes auf Wikipedia.)
In Lettland wird gefiedelt, was das Zeug hält“Wir können vielleicht den Deutschen lehren, dass sie keine Angst haben sollen vor ihrer eigenen Tradition.” So schrieb der dänische Journalist Søren Lund in seinem Artikel über die folkBALTICA 2009. In diesem Jahr helfen neben den Dänen auch Polen, Esten, Norweger, Schweden und Finnen den Deutschen dabei. Und die Letten helfen diesmal ganz besonders, denn sie bilden den Länderschwerpunkt der 6. folkBALTICA, die von öffentlichen Trägern Schleswig-Holsteins und Dänemarks organisiert wird. Dieses Festival besteht aus 45 Veranstaltungen, die an 19 Orten in Sønderjylland-Schleswig stattfinden. Diese Europa-Region dies- und jenseits der deutsch-dänischen Grenze ist wie geschaffen für ein musikalisches Crossover über nationale Grenzen hinweg. Jens-Peter Müller und sein Team haben 85 Musikerinnen und Musiker geladen. Sie werden vom 21. bis 25. April 2010 in derart vielfältiger Weise singen, fiedeln, zupfen, trommeln und tanzen, dass dem vielleicht noch skeptischen Zuhörer die angestaubten Klischees über Volksmusik vergehen werden. Neben den Konzerten gehören Ausstellungen, Filme und Workshops zum Programm. Zudem wird die frühere lettische Staatspräsidentin und promovierte Psychologin Vaira Vīķe-Freiberga erwartet, die zum Thema “Die Sonne in der lettischen Mythologie“ im Flensburger Schifffahrtsmuseum am 24. April einen Vortrag halten wird.

Für viele Letten gehört Volksmusik zum täglichen Leben dazu. Copyright: www.folkbaltica.de

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. Februar 2011 um 06:47 Uhr
Weiterlesen...
 
Das Lettische Gymnasium in Münster hat überlebt PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Mittwoch, den 06. Januar 2010 um 13:44 Uhr

Alberts Spogis` Buch wurde bereits in Riga vorgestelltIn Münster bestand bis 1998 eine weltweit einzigartige Institution: Die Stadt der Wiedertäufer beherbergte seit 1957 ein staatlich anerkanntes Privatgymnasium, an dem Lettisch die Unterrichtssprache war. So hatten Kinder jener, die vor den Verhaftungen und Deportationen Stalins in den Westen geflohen waren, die Möglichkeit, in der Muttersprache ihrer Eltern Abitur zu machen. Dort lernten sie aber auch so intensiv Deutsch, dass sie sich recht erfolgreich integrieren konnten. Nun hat Alberts Spoģis, ehemaliger Lehrer dieser Schule, ein Buch in lettischer Sprache veröffentlicht, das das gymnasiale Leben seit 1946 dokumentiert. Damals war das "LGM" noch ein "LGD" -  denn das Lettische Gymnasium wurde in Detmold gegründet.

Bei der Vorstellung des Buchs in Riga im letzten Oktober war u.a. LCM-Geschäftsführerin Zuze Krēsliņa-Sila zugegen, die diese Publikation koordiniert hatte. Foto: LCM

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 31. Januar 2011 um 17:46 Uhr
Weiterlesen...
 
"The Latvian Blues Band" gewinnt in Eutin PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 14. November 2009 um 19:25 Uhr
Gut behütet in AktionLettischen Bluesfreunden muss man über diese Band nichts erzählen. Sie ist die Hausband des Bites Blūza Klubs, der ersten Adresse für Bluesmusik in Riga. Vor Ort begeisterte sie schon lange ihre Fans mit modernem Blues, der auch Jazz- und Rockfreunde in Ekstase zu versetzen weiß. Nun machen sich die Jungs um den Sänger und Gitarristen Jānis "Bux" Bukovskis auch international einen Namen. In Eutin gewannen sie am 31. Oktober 09 den Baltic Blues Challenge und ergatterten sich dabei die Fahrkarte nach Memphis. Dort werden sie 2010 Europa beim legendären International Blues Challenge vertreten, dem größten und bedeutendsten Wettbewerb im Mutterland dieses Musikstils.
Die "The Latvian Blues Band" bei ihrem Auftritt in Eutin. Copyright: "The Latvian Blues Band"
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. Februar 2011 um 17:54 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 Weiter > Ende >>

Seite 32 von 38

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||