logo
Münster, 11.12.2017
Nachricht des Tages (12.3.07): Gidon Kremer wird mit dem NORD/LB artist award geehrt PDF Druckbutton anzeigen?
Montag, den 12. März 2007 um 15:12 Uhr
Träger des NORD/LB artist award 2007 ist der in Riga geborene und aufgewachsene Ausnahmegeiger Gidon Kremer, der die Auszeichnung am 11. März in Hannover entgegennahm.Gidon Kremer NORD/LB artistic award 2007
 
Gidon Kremer (rechts) freut sich über den NORD/LB artist award 2007,
und auch NORD/LB-Chef Dr. Hannes Rehm schaut zufrieden drein.
Photo: KG Kohn
Weiterlesen...
 
Bill und Melinda in Geberlaune PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Jens von Rauchhaupt   
Dienstag, den 06. Februar 2007 um 15:46 Uhr
Menschenfreundlichkeit oder Menschlichkeit oder einfach Philanthropie scheint häufiger bei solchen Millionären und Millionärinnen aufzutreten, denen ein starker Partner zur Seite steht. Warren Buffet, 75 Jahre alt, ehemaliger Investment Banker und zweitreichster Mann der Welt ist dafür ein gutes Beispiel: "Meine Frau Susan hat mich Menschlichkeit gelehrt" sagte Buffet dem Forbes Magazin im Juni 2006. Buffet ist der größte Wohltäter der Welt, auch nachdem seine Frau im Jahre 2004 starb, hat Buffet mit dem Spenden nicht aufgehört. Ganz im Gegenteil, er verschenkte einen Großteil seines Vermögens erst im vorangegangenen Sommer an eine andere Wohltätigkeitsorganisation, die sich nun in Lettland engagiert.
Weiterlesen...
 
Janis Jaunsudrabins in deutscher Übersetzung PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 28. Januar 2007 um 16:15 Uhr
BuchcoverJanis Jaunsudrabins (1877–1962) gehört zu den großen Klassikern der lettischen Literatur, dessen Lebensgeschichte zugleich eng mit Deutschland verwoben ist. In der autobiographischen Erzählung Ich erzähle meiner Frau (Es stastu savai sievai) schildert er seine bewegende Fluchtgeschichte von Lettland nach Westfalen am Ende des Zweiten Weltkriegs. Mit diesem Buch erscheint die Geschichte 56 Jahre nach der lettischen Erstveröffentlichung beim Waxmann Verlag in Münster erstmalig in deutscher Übersetzung.

Die anregende Erzählung nähert sich dem ambivalenten Verhältnis von anekdotischem Humor im tragischen Schicksal und von Heimat in der Fremde an. So spiegeln sich bei Janis Jaunsudrabins nicht nur Elemente lettischer (Erzähl-)Kultur wider, sondern ebenso ist dieses Buch ein Zeitdokument für die westfälische Nachkriegsgeschichte.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. Januar 2011 um 20:25 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 Weiter > Ende >>

Seite 35 von 36

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||