logo
Münster, 11.12.2017
Lettische Kunstausstellungen im November 2017 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 28. Oktober 2017 um 12:46 Uhr

Kleinformatiges von großen Künstlern, ein Künstlersohn in den Fußstapfen seines Vaters und ein Tanz aus Aquarellfarben

Picasso, Le grande fauneFür den bald beginnenden Monat hat die PR-Abteilung des Nationalmuseums und seiner Filialen bislang wenig zu melden. Noch sind Ausstellungen zu sehen, die in den vergangenen Monaten bereits eröffnet wurden (siehe LP-Eventkalender). Beschreibungen für Veranstaltungen, die ab Mitte November zu besichtigen sind, liegen noch nicht vor. Deshalb weist die LP diesmal auch auf ein Museum hin, in dem einst Lettlands bekanntester Maler Janis Rozentals mit seiner Familie lebte. In diesem Haus im Jugendstilviertel Rigas wird gerade dessen Sohn geehrt, der dem Vater nachstrebte. Hier die Zusammenfassung aus PR-Texten für den Monat November.

Pablo Picasso, der große Faun, Foto: LNMM

Weiterlesen...
 
Lettische Kunstausstellungen im Oktober 2017 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 14:12 Uhr

Virkala, VogelzeichnungWinkelschleifer statt Pinsel - neue Mittel für neue Gestaltungen

Welche der zeitgenössischen lettischen Künstler werden im zukünftigen Rigaer Museum für moderne Kunst ausgestellt werden? Die Kuratoren präsentieren mit ihren Ausstellungen eine ganze Reihe von Kandidaten, die im neuen Kunsttempel berücksichtigt werden könnten. Sie alle sind auf der Suche nach neuen Ideen und Formen, um neue, ungewöhnliche Abbilder der Wirklichkeit, realistisch, verzerrt und paradox zu gestalten. Währenddessen machen die Finnen im Rigaer Designmuseum auf ihren bekanntesten Gestalter von Gebrauchskunst aufmerksam, also Kunst die auch im Alltag nützlich sein kann. Hier die Zusammenfassung von PR-Texten lettischer Museen für den Oktober.

Vogelzeichnungen des finnischen Designers Tapio Wirkkala, Foto: LNMM
Weiterlesen...
 
Lettlands Evangelische Lutherische Kirche und Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in Lettland sollen Eigentümer der Rigaer Petrikirche werden PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 09. September 2017 um 00:00 Uhr

Kritiker befürchtet Rückkehr ins Mittelalter

„Rigas Petrikirche wird Bewirtschafter haben und hoffen wir, dass dies im Gesetz bis zum hundertjährigen Jubiläum bekräftigt wird. Heute erhielten wir in der Kommission die Bestätigung, dass Lettlands Evangelische Lutherische Kirche sich mit der Deutschen Evangelischen Lutherischen Kirche in Lettland einigen wird. Das ist ein bedeutender Beschluss, damit kann Rigas Petrikirche in die Hände des historischen Besitzers zurückkehren,“ kommentierte Ilze Vinkele, Vorsitzende der Saeima-Kommission für Bildung, Kultur und Wissenschaft, das Ergebnis der Sitzung vom 5. September 2017 (lsm.lv). Seit der Unabhängigkeit ist unklar, wem die Petrikirche in der Rigaer Altstadt gehört und wer sie unterhalten soll. Nun scheint ein Kompromiss gefunden, doch an diesem wird Kritik geübt.

Die Petrikirche in Riga mit ihrem markanten Turm, dahinter der Dom, Foto: By User:Moralist - Paša darbs, Neaizsargāts darbs, Saite

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 36

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||