logo
Münster, 20.9.2018
Nachricht des Tages (24.9.07): Ehrung für Sandra Kalniete und Okkupationsmuseum Riga PDF Druckbutton anzeigen?
Montag, den 24. September 2007 um 14:39 Uhr
Die Zürcher Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur hat sich "den Werten des christlichen Glaubens und der Sandra Kalniete griechischen Philosophie" verschrieben und stellt dabei unter anderem "die Vielfalt der europäischen Nationen bei gleichzeitiger Anerkennung der regionalen Besonderheiten" heraus. Zur Förderung dieses Gedankens verleiht die Stiftung alljährlich den mit 50 000 Franken dotierten STAB-Preis. Heuer geht die Auszeichnung zu gleichen Teilen nach Lettland, und zwar an die ehemalige Außenministerin der kleinen Baltenrepublik, Sandra Kalniete, sowie das Okkupationsmuseum in der Hauptstadt Riga.
 
 
 
 
Für ein gemeinsames Geschichtsverständnis im alten und neuen Europa: Sandra Kalniete.
Photo: Courtesy Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur
Weiterlesen...
 
Nachricht des Tages (17.6.07): Schweizer Ehrung für Sarmite Elerte PDF Druckbutton anzeigen?
Sonntag, den 17. Juni 2007 um 10:01 Uhr
Sarmite ElerteSeit 2001 verleiht die Gebert-Rüf-Stiftung in der Schweiz den Swiss Baltic Net Prize im Wert von 5 000 Franken an Persönlichkeiten bzw. Institutionen, die sich um die schweizerisch-baltischen Beziehungen verdient gemacht haben. Und der Preisträger 2007 ist eine liebe Kollegin aus Riga - Sarmite Elerte. "Sie ist Mitbegründerin und Chefredaktorin von Diena, der ersten und noch heute führenden Tageszeitung im unabhängigen Lettland. Sarmite Elerte hat sich bereits seit Ende der achtziger Jahre in der Unabhängigkeitsbewegung, als Journalistin und in gemeinnützigen Organisationen für die Demokratisierung ihres Landes, freie Medien und politische Transparenz eingesetzt", heißt es in einer Mitteilung. Herzliche Glückwünsche auch von der Lettischen Presseschau! (s. auch den Eintrag für den 21. Juni im Event-Kalender).
 
-OJR-
 
Copyright Photo Sarmite Elerte: AS Diena.
 
Grenzgeflüster PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 16. Mai 2007 um 00:50 Uhr
Wie die Deutsche Welle am 10. Mai berichtete, hatten zwei Mitarbeiter des Lettischen Fernsehens eine unangenehme Begegnung mit der russischen Staatsobrigkeit. Bei Dreharbeiten zu einer Fernsehreportage über die Feierlichkeiten zum 9.Mai in der russischen Grenzregion Pskow (ehemals Abrene) kam es auf russischer Seite zu einer merkwürdigen Auslegung der Dienstvorschriften.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 Weiter > Ende >>

Seite 48 von 52

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||