logo
Münster, 11.12.2017
Nachricht des Tages (22.6.07): Lettischer Zoll gefährdet deutsche Arbeitsplätze PDF Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 22. Juni 2007 um 11:26 Uhr
Schmuggelzigaretten"Ein Schiff wird kommen (...) und meine Sehnsucht stillen", dieser alten Schlager, seinerzeit geträllert von Lale Andersen, Catarina Valente oder Nana Mouskouri, mag wohl so manchem lübschen Zollbeamten auf den Lippen liegen. Insbesondere, wenn die Fähre aus Riga im nahegelegenen Ostseehafen Travemünde anlegt. Denn dann gibt es Arbeit - und in schöner Regelmäßigkeit Erfolge. Lübeck ist nämlich eine Art Einfallstor für Schmuggelzigaretten aus dem osteuropäischen und sogar asiatischen Raum, und oft genug werden Transporter aus den baltischen Staaten für die Konterbande genutzt. Und weil dem so ist, taucht die Hansestadt alle paar Wochen in den Pressemitteilungen des Zollkriminalamtes auf, kaum ein Aufgriff, der nicht Hunderttausende, wenn nicht Millionen illegaler Glimmstengel aus trickreich gebastelten Verstecken ans Tageslicht befördert.
Weiterlesen...
 
Apotheken.net erregt die Österreicher PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Jens von Rauchhaupt   
Montag, den 30. April 2007 um 11:15 Uhr
pillenDie Internet-Apotheke „SIA Apotheken.net“ mit Sitz in Riga, bietet seit kurzem auch rezeptpflichtige Arzneimittel im Internet an. Auf diese Weise können Österreicher Medikamente wie zum Beispiel das Potenzmittel Viagra, die von den österreichischen Krankenkassen nicht bezahlt werden, günstiger aus Lettland ordern. Dabei wird österreichische Ware zunächst nach Lettland geschickt und von dort wieder an die österreichischen Kunden mit Rezept zurückgesandt. Trotz des aufwendigen Zwischenstopps in Riga liegen die Preise der Medikamente unter denen der österreichischen Apotheken.
Weiterlesen...
 
Nachricht des Tages (26.2.07): 10 Jahre Haft für Mordversuch an Lettin PDF Druckbutton anzeigen?
Montag, den 26. Februar 2007 um 10:03 Uhr
Zahlreiche Zuschauer im großen Saal des Landgerichts Münster hielten hörbar die Luft an, als der Vorsitzende Richter am 20. Februar das Urteil gegen den 50jährigen Oberstudienrat am Studienkolleg Münster verkündete: 10 Jahre Haft und damit zwei Jahre mehr als die die Staatsanwaltschaft gefordert hatte. Bestraft wurde damit der Mordversuch an der Geliebten, einer 28jährigen Studentin aus Lettland. Aber auch gefährliche Körperverletzung und versuchter Schwangerschaftsabbruch - zur Tatzeit war die junge Frau nämlich im achten Monat schwanger. Und zwar vom Täter. Nur durch eine Verkettung glücklicher Umstände kamen Mutter und Kind bei dem Angriff mit dem Leben davon. Ein Verdienst des Pädagogen sei dies gewiß nicht gewesen, ließ der Vorsitzende Richter in aller Deutlichkeit wissen.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 8

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||