logo
Münster, 16.12.2017
In Lettland geschrieben, in Deutschland vertrieben: Verfahren wegen illegaler Web-Dialer PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 01. Juni 2006 um 20:00 Uhr
Wohl nicht ohne Grund erinnerte der Vorsitzende Richter bei der Eröffnung des Verfahrens am 11. Mai d. J. vor dem Landgericht in Osnabrück, daß "die im Gericht gesprochene Sprache Deutsch ist". Denn kaum war seine freundliche Mahnung verklungen, schwirrten auch schon die ersten Idiome eines zumeist englischlastigen Internetkauderwelsches durch den Saal 272: von "Traffic" war die Rede, die man einkaufen könne, von "Exploits und "Exitchains", vor allem aber von "Dialern", und da wiederum hauptsächlich von "Auto-Dialern".
Den vier Angeklagten, darunter einem 31 Jahre alten Mann aus Lettland,wirft die Staatsanwaltschaft Computer-Betrug und Datenmanipulation vor. Zwischen Juli 2002 und September 2003 sollen sie etwa 100 000 Internetnutzer um insgesamt 12 Mio. Euro geschädigt haben.
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 29. Januar 2011 um 08:58 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 8

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||