logo
Münster, 20.10.2017
Fußballnachricht des Tages (29.3): Liechenstein versenkt Lettland PDF Druckbutton anzeigen?
Donnerstag, den 29. März 2007 um 12:20 Uhr
Mit einem durchaus unerwarteten Ergebnis ist die Begegnung der Fußball-Nationalmannschaften Liechtensteins und Lettlands am 28. März in Vaduz zuendegegangen. Die hoch favorisierten und spielerisch hochkarätigen Balten unterlagen nämlich in einem Qualifikationsspiel der Gruppe F zur Europameisterschaft 2008 schmachvoll mit 0:1. Die Mannen um Trainer Jurijs Andrejevs vergaben reihenweise Torchancen, für das Alpenteam reichte ein Treffer von Altstar Mario Frick (33). In einem Spielbericht heißt es dazu: "Die Liechtensteiner gingen in der 17. Minute in Führung. Martin Büchel kam am linken Flügel in Ballbesitz und fand dann Frick, der die Kugel nur noch im Tor unterbringen mußte" (uefa.com, 29. März). Verständlicherweise war der Jubel bei den Vaduzer Kollegen groß: "Historischer Sieg" texteten sie in die Schlagzeilen und griffen bis zum Ellbogen in die Statistikkiste: "erst zweiter UEFA Europameisterschafts-Qualifikationssieg überhaupt", beziehungsweise "siebter Sieg in der Länderspielgeschichte Liechtensteins" (Liechtensteiner Vaterland, 29. März). Kommentare aus der lettischen Kabine sind nicht überliefert.
 
-OJR-
 
Fußball U-20 überzeugt in Italien PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Jens von Rauchhaupt   
Mittwoch, den 28. Februar 2007 um 13:54 Uhr
Lettischer VerbandEs scheint, als wüchse im lettischen Fußball eine Art goldene Generation heran. Bei einem kleinen Vergleichsturnier in Italien bezwang die lettische U-20 Mannschaft mehrere Großkaliber und erreichte am Ende einen respektablen zweiten Platz. Nachdem man in der Gruppenphase die russische U-20 Auswahl mit 1-0 besiegte, gegen eine Italien-Lazio Rom Auswahl erst im Elfmeterschießen sich geschlagen geben musste, kam das junge Team mit einem 4:1 Kantersieg über Slowenien gar in das Finale des Turniers. Dort unterlagen die Letten mit einem knappen 0:1 der rumänischen Auswahl. Besonders bemerkenswert war der Auftritt des Jungstars Aleksandrs Cauna vom Skonto FC Riga. Dieser schoss auch das Siegtor gegen Russland. Nationaltrainer Jurijs Andrejevs, der eigens nach Italien angereist war, zeigte sich vor allem von der Abwehr  begeistert: ”Dort haben unsere Jungs während des ganzen Turniers einen außergewöhnlich guten Job gemacht.“ Nach dem Finale überreichte die lettische Botschafterin Astra Kurme den jungen Spieler eine Silbermedaille.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 20 von 21

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||