logo
Münster, 20.10.2017
Zweimal Nullzuzwei in der WM-Qualifikation PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Ralf Hoeller   
Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 12:10 Uhr

Nach den Färöern ist auch Ungarn zu stark für die Letten

VaninsDie Meldung des Abends machte noch vor dem Spiel die Runde. Viktor Orbán war in der Stadt gesichtet worden. Der ungarische Ministerpräsident in Riga? Tatsächlich wollte er sich das Gastspiel seiner Magyaren im Skonto-Stadion anschauen. Fünftausend Zuschauer wollten dasselbe. Oder kamen sie wegen Orbán? Das wäre später am Abend der einzige Grund gewesen, nicht enttäuscht nach Hause zu gehen – vorausgesetzt, man findet Gefallen an Orbáns Erscheinung.

Torhüter Andris Vanins, beim FC Zürich unter Vertrag, konnte die Niederlage seiner Nationalmannschaft in Riga nicht verhindern, Foto: Von Mārtiņš Bruņenieks - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Weiterlesen...
 
Lettland verpasst die Olympiaqualifikation PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Ralf Hoeller   
Montag, den 12. September 2016 um 14:43 Uhr

Pleite beim eigenen Turnier

Arena RigaZum ersten Mal seit Nagano 1998 wird es ein olympisches Eishockeyturnier ohne lettische Beteiligung geben. Bei der Qualifikation im eigenen Land scheiterte die izlase an Deutschland. Zuvor hatte es in der Ausscheidung für beide Kontrahenten jeweils leichte Siege über Österreich und Japan geben. Das direkte Aufeinandertreffen im letzten Turnierspiel musste über die Vergabe des Tickets nach Pyeongchang entscheiden. Schon das Duell bei der letzten Weltmeisterschaft hatte Lettland verloren. Auch diesmal waren die mit fünf NHL-Stars angetretenen Deutschen leichter Favorit. Andererseits sprachen die bessere Platzierung in der Weltrangliste und der daraus resultierende Heimvorteil für die von Haralds Vasiljevs trainierten Rotweißroten.

Pleite im Heimstadion, der Arena Riga, Foro: Mark Healey -  CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38303577

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 21

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||