logo
Münster, 26.6.2017
Lettland verabschiedet sich von der Eishockey-WM 2014 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Ralf Hoeller   
Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 00:00 Uhr

Lettisches Nationalteam auf dem EisZwei Minuten und 23 Sekunden waren noch auf der Uhr, als Zemgus Girgensons einen Schlagschuss von Kristaps Sotnieks abfälschte und den Anschlusstreffer markierte. Zuvor hatten Damien Brunner, Dominik Schlumpf und Yannick Weber zum zwischenzeitlichen 3:0 für die Schweiz getroffen. Da waren gerade mal 21 Minuten gespielt. Hätte nicht Koba Jass umgehend den ersten lettischen Treffer erzielt, wäre die Partie wohl entschieden gewesen. Es war ein harmloser Distanzschuss, den der eidgenössische Goalie Reto Berra locker hätte halten können.

Das lettische Nationalteam, hier bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010, Foto: Chase N. auf Wikimedia Commons, Lizenz

Weiterlesen...
 
Eine Zwischenbilanz der Eishockey-WM 2014 PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Ralf Hoeller   
Samstag, den 17. Mai 2014 um 00:00 Uhr

Lettischer EishockeyspielerEine Eishockey-WM im Olympiajahr ist sportlich in etwa so wertvoll wie der Baltic Cup im Fußball: Wer die Trophäe gewinnt, kann damit allenfalls seinen Altmetallhändler beeindrucken. Immerhin gehören beide Wettbewerbe zu den traditionsreichsten Turnieren überhaupt: Der erste Baltic Cup wurde 1928 ausgetragen, die Premiere der Puckjäger-Weltmeisterschaft liegt gar noch weitere acht Jahre zurück. Noch mehr Tradition weist höchstens das Sandbahnrennen der Gespanne im Circus Maximus auf, doch wird dieser Wettbewerb, darf man dem Chefredakteur dieses Blattes glauben, der ein ausgewiesener Italienkenner ist und jedes Jahr Rom besucht, inzwischen nicht mehr ausgetragen.

Zemgus Girgensons, hier im Dress der Buffalo Sabres, Foto: Michael Miller auf Wikimedia Commons, Lizenz

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 20

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||