logo
Münster, 19.2.2018
Lettlands Außenhandel: Größerer Umsatz, doch weiterhin mehr Importe als Exporte PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 10. Februar 2018 um 08:44 Uhr

Holz und Holzprodukte sind Lettlands wichtigste Exportgüter

Hafenkräne in RigaLettlands Zentrales Statistisches Amt (CSP) hat am 9. Februar 2018 die Zahlen des lettischen Außenhandels für das Vorjahr veröffentlicht (csb.gov). Demnach sind die Umsätze bei Im- und Exporten gestiegen, dabei hat sich aber das Minus in der Handelsbilanz vergrößert. Der Wert der Exporte steigerte sich um 1,03 Milliarden auf 11,39 Milliarden Euro. Das ist ein Zuwachs von 10 Prozent. Der Wert der Importe stieg um 14,5 Prozent: Um 1,78 Milliarden auf 14,03 Milliarden Euro. Auch die lettische Leistungsbilanz bleibt negativ.

Hafenkräne in Riga, Foto: Neaizsargāts darbs, Saite

 

Lettlands wichtigste Exportprodukte im Dezember 2017

 

in Tausend Eiro

in Prozent

Veränderung in den letzten 12 Monaten, in Prozent

Gesamt

951 864

100

0,8

Holz, Holzprodukte, Holzkohle

140 695

14,8

-10,4

Elektrogeräte und -anlagen

104 074

10,9

0,7

Mechanik und mechanische Geräte

71 154

7,5

16,5

alkoholische und nichtalkoholische Getränkei

58 351

6,1

21,4

Fahrzeuge und Zubehör

54 273

5,7

4,2

Produkte aus Öl und fossilen Brennstoffen

50 272

5,3

25,6

Getreideprodukte

45 589

4,8

43,4

Pharmazeutische Produkte

42 947

4,5

19,8

Produkte aus Eisen und Stahl

26 329

2,8

-15,3

Eisen und Stahl

23 598

2,5

-33,8

Quelle: CSP

Im Dezember waren die wichtigsten Exportziele Lettlands innerhalb der EU: Litauen (17,6% vom Gesamtumfang des lettischen Exports), Estland (11,5%), Deutschland (7,2%) und Schweden (5,6%). Die meisten Importe kamen aus Litauen (17,4%), Deutschland (11,4%), Polen (8,7%) und Estland (8,3%). 69,3 Prozent der lettischen Waren wurden in andere EU-Länder geliefert. Aus dem EU-Gebiet kamen 77,4 Prozent der importierten Güter. Wichtigster Handelspartner außerhalb der EU war Russland. 10,7 Prozent der lettischen Exporte wurden nach Russland geliefert, von dort 8,3 Prozent der Importe bezogen.

Lettlands wichtigste Importprodukte im Dezember 2017

in Tausend Eiro

in Prozent

Veränderung in den letzten 12 Monaten, in Prozent

Gesamt

951 864

100

2,3

Mechanik und mechanische Geräte

140 695

12,9

34,4

Elektrogeräte und -anlagen

104 074

11,8

10,4

Fahrzeuge und Zubehör

71 154

9,6

15,5

Produkte aus Öl und fossilen Brennstoffen

58 351

7,3

-18,2

Eisen und Stahl

54 273

4,5

30,2

Pharmazeutische Produkte

50 272

4,3

1,2

Plastik und Plastikprodukte

45 589

3,8

-7,7

alkoholische und nichtalkoholische Getränkei

42 947

3,7

-0,4

Holz, Holzprodukte, Holzkohle

26 329

3,2

0,3

Produkte aus Eisen und Stahl

23 598

2,5

9,6

Quelle: CSP

Auch lettische Leistungsbilanz im Minus

Die Außenhandelsbilanz ist nur ein Teil der Leistungsbilanz. Zu dieser gehören neben dem Im- und Export von Waren auch die Dienstleistungsbilanz (z.B. Transport, Tourismus), Übertragungsbilanz (z.B. Überweisungen von im Ausland beschäftigten Arbeitnehmer) und die Bilanz der Erwerbs- und Vermögenseinkommen (z.B. Gewinn von Kapitalanlegern im Ausland). Der Saldo der Leistungsbilanz bestimmt, ob sich Staaten und/oder deren Bürger gegenüber dem Ausland verschulden oder Gewinn machen. Optimal für die Weltwirtschaft wäre, wenn alle Länder einen ausgeglichenen Saldo hätten. Solange Länder wie Deutschland mit sogenannter Beggar-thy-neighbor-Politik (vgl. wikipedia.de) zulasten des Auslandes Profit machen, müssen sich Defizitländer weiter verschulden. An der folgenden Grafik ist zu erkennen, dass der Saldo der Leistungsbilanz allein keinen Aufschluss über die Wirtschaftskraft und den Wohlstand eines Landes bietet. Im Plus sind so unterschiedliche Länder wie Bulgarien und Deutschland, im Minus neben Frankreich Rumänien. Lettlands Leistungsbilanz ist seit vielen Jahren chronisch im Minus.

 

Leistungsbilanz ausgewählter EU-Länder im Jahr 2017, in Prozent vom BIP nach einer Eurostat-Prognose

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich (wko.at)

 

Weiterer LP-Artikel zum Thema:

Lettland: Dümpeln mit dem Euro

 

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||