logo
Münster, 26.9.2017
Lidl gibt im Baltikum auf PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 15. November 2006 um 13:06 Uhr
Was bereits im Juli die Printausgabe der Baltic News mutmaßte ist nun gewiss.
Der deutsche Discounter Lidl legt seine Baltikumpläne auf Eis und backt auch in Schweden, Dänemark und Norwegen kleinere Brötchen als angedacht. „Nach eingehender Marktanalyse mussten wir feststellen, dass der Markt im Baltikum einfach zu klein ist.“ sagte ein Lidl Sprecher gegenüber dem Handelsblatt.  Lidl will seine dort gut 50 Grundstücke nun wieder verkaufen. Das deutsche Familienunternehmen ist in 22 Ländern vertreten, darunter Russland, Polen, Slowenien, Tschechien, Slowakei und neuerdings auch in Kroatien.
 

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||