logo
Münster, 03.8.2020
Das wird teuer: Russland geht angeblich das Gas aus PDF Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 15. November 2006 um 13:14 Uhr
Nach einem Papier aus dem russischen Energieministeriums vom Montag dem 13. November geht Russland im nächsten Jahr das Gas aus. Um die heraufziehende Krise abzuwehren, müsste die Gasprom und die RAO EES in den nächsten vier Jahren 600 Milliarden Dollar für die Erschließung neuer Gasfelder und die Entwicklung der Infrastruktur aufbringen, warnen die russischen Experten 

gasflame

 

Laut Russland-Aktuell gab das Energieministerium bekannt, dass im Jahr 2007 insgesamt 729,9 Milliarden Kubikmeter Gas benötigt, aber nur 725,7 Milliarden gefördert oder aus Mittelasien importiert werden könnten. Das ergäbe ein Defizit von 4,2 Milliarden Kubikmetern. Der russische Präsident Putin habe zu einer Energie-Krisensitzung am 22. November im Kreml geladen. Der Vorschlag der Energiekonzerne sei aber immer der Gleiche: „Die Preise müssen steigen und zwar radikal.“

Laut dieser Quelle ist in dem Papier eine Verdoppelung des Preises von 80 US Dollar für 1.000 Kubikmeter Gas vorgesehen. Dies soll allerdings nicht die Bevölkerung treffen, sondern die Industrie tragen. Schon lange fordern die russischen Energiekonzerne die Freigabe der Preise für die Industrie. Die neue Preispolitik sollte auf langfristige Verträge mit der Industrie aufbauen, wobei der Ölpreis als Orientierung dienen soll.

Auch bei der Erschließung neuer Gasfelder spielt der festgelegte Gaspreis zugunsten der russischen Industrie eine Rolle: Die Zeitung „Vedomosti  zitiert einen Experten: „Um neue Gasfelder zu erschließen, müssen unabhängige Produzenten herangezogen werden. Die sind aber wegen der heutigen staatlich niedrig gehaltenen Preise nicht an Investitionen interessiert.“ Allein die Gasprom müsse nach Expertenmeinung bis 2011 etwa 300 Milliarden Dollar in die Gasgewinnung und den Gastransport investieren.  Die erschlossenen Vorkommen sollen bereits zu 60 Prozent erschöpft sein, so das russisch-deutsche Nachrichtenmagazin Russland-Aktuell.

-JvR-

 
  • 05.08.2020 Internet: We need your data to fight Cor...
  • 02.09.2020 Know the enemy – Can genetic engineeri...

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||