logo
Münster, 24.6.2017
Lettland und die Panama-Papers: Offshore-Firmen prominenter Unternehmer enttarnt PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Freitag, den 15. April 2016 um 15:34 Uhr

„Und warum nicht? Ist das denn illegal?“

BriefkastenanlageSteuerzahlen ist bäh – Zu dieser entsolidarisierenden Grundhaltung haben viele europäische Politiker seit Jahrzehnten beigetragen und als Gesetzgeber nicht nur eifrig Spitzensteuersätze gesenkt, sondern den Reichen auch zahlreiche Schlupflöcher hinterlassen, durch welche jene im selbstgerechten Glauben, sie hätten es sich verdient, ihr Vermögen am Fiskus vorbeimogeln - häufig ganz legal, wie sich im Fall der sogenannten „Panama Papers“ wieder mal herausstellt. Europas Politiker haben kein Recht, mit dem Finger auf die vermeintliche Bananenrepublik in Mittelamerika zu zeigen, denn drei Finger ihrer Hand weisen auf sie selbst zurück. Nach einer Berechnung des „Netzwerks Steuergerechtigkeit“ steht Panama derzeit lediglich auf Rang 13 des weltweiten Rankings der Offshore-Paradiese. Auch europäische Länder befinden sich für manche ausländische Investoren ganz schön offshore. Auf Platz 1 rangiert die Schweiz, dahinter befinden sich Hong Kong und die USA. Als erstes EU-Land steht Luxemburg auf Rang 6 – und als zweites Deutschland auf 8, einen Platz hinter dem Libanon. Lettland ist in dieser Liste unter ferner liefen platziert: Auf Rang 59, hinter Italien. Nach den Daten dieses regierungsunabhängigen Netzwerks ist die mittlere Baltenrepublik somit kein Tummelplatz für Briefkastenfirmen. Andererseits nutzen auch vermögende Letten sogenannte Offshore-Finanzplätze mit Hilfe skandinavischer Banken, genannt werden DnB Nord und Nordea. Lettische Re:Baltica-Journalisten haben sich am internationalen Rechercheverbund beteiligt. Sie ermittelten in den etwa 11,5 Millionen Dokumenten 15.951 Einträge über Lettland. Diese liefern u.a. Hinweise auf den ebenso einflussreichen wie umstrittenen Bürgermeister von Ventspils, Aivars Lembergs, auf den Gründer der bekannten Restaurantkette Lido, Gunārs Ķirsons, und auf den Airbaltic-Investor Ralf-Dieter Montag-Girmes.

Briefkästen, die Hauptbestandteil von eigenartigen Firmen sein können, Foto: Rami Tarawneh - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=716732

Weiterlesen...
 
Aktuelle Marktinformationen über Estland, Lettland und Litauen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 14. April 2016 um 00:00 Uhr

Wirtschaftsprofil Baltische Staaten veröffentlicht

AHK-CoverPR-Text der Deutsch-Baltischen Handelskammer (AHK)

Alles, was Unternehmer über die Standorte Estland, Lettland und Litauen wissen müssen, steht im neuen „Wirtschaftsprofil Baltische Staaten“, das die Deutsch-Baltische Handelskammer (AHK) soeben veröffentlicht hat. Die 32-seitige Publikation fasst die wichtigsten ökonomischen Entwicklungen und Trends, die aktuellen Außenhandelszahlen und Wachstumsbranchen zusammen und kann kostenlos auf der Website der AHK heruntergeladen oder als Druckversion bestellt werden.

Cover: Deutsch-Baltischen Handelskammer (AHK)

Weiterlesen...
 
Austers warnt vor den Risiken der lettischen EU-Mitgliedschaft PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 09. April 2016 um 00:00 Uhr

Verluste durch Abwanderung und negative Leistungsbilanz

Huebner, AuswandererAm 5.4.2016 lud das lettische Finanzministerium zur Diskussion “Lettlands politische und ökonomische Konvergenz innerhalb der EU – wer zahlt wieviel dafür?” Madara Fridrihsone vom Lettischen Radio fasste die Ansicht einiger Teilnehmer zusammen. In Anbetracht des “Fünf-Präsidenten-Plans”, der vorsieht, die Währungsunion bis 2025 stärker zu integrieren, habe noch in keinem EU-Land die Diskussion über Gewinne und Verluste begonnen, welche mit der Mitgliedschaft in der EU verbunden seien. Die Experten kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Abschied der Auswanderer von ihrer Heimat von Carl Wilhelm Hübner, 1846, Foto: Unbekannt auf Wikimedia Commons

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 15

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||