logo
Münster, 24.5.2019
Lettland: Rail Baltica-Pläne werden konkreter PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 09. Januar 2014 um 00:00 Uhr

Qualmende Diellok an einer Rigaer Station1524 Millimeter oder 1435 Millimeter. Diese beiden Maßangaben teilen Europa in ein östliches und westliches Schienennetz. Lettische Eisenbahner fahren bislang wie die russischen auf breiterer Spur als ihre deutschen und polnischen Kollegen. Das wird sich mit der Rail Baltica ändern. Diese Strecke von Tallinn über Riga und Kaunas bis Warschau und Berlin ist im schmaleren westeuropäischen Maß konzipiert. Damit dürfte die Eisenbahn in fernerer Zukunft - das lettische Verkehrsministerium nennt die Jahreszahl 2024 - eine akzeptable Alternative zum ökologisch fraglichen Luftverkehr bieten. Dann könnten die Reisenden die baltischen Länder in vier Stunden durchqueren (Güterzüge in 10,5 Stunden). Am 7. Januar bewilligte das lettische Kabinett 4,9 Millionen Euro, um die Planungen voranzutreiben.

Dieselqualm im Rigaer Wohnviertel Ķengarags, die lettische Eisenbahn scheint ziemlich investitionsbedürftig, Foto: LP

Weiterlesen...
 
Liepājas Metalurgs: Aktionäre blockieren weiterhin staatliche Rettungsbemühungen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Donnerstag, den 22. August 2013 um 00:00 Uhr

Andris VilksZu Wochenbeginn meldeten lettische Medien, dass die Kapitaleigner des Stahlproduzenten Liepājas Metalurgs zur Übergabe ihrer Aktien an die Gläubigergruppe bereit seien. Doch diese Nachricht erwies sich als Ente. Premier Valdis Dombrovskis und Finanzminister Andris Vilks verlautbarten am 20.8.13, dass mit den Aktionären keine Einigung erzielt wurde und kritisierten deren Verhalten scharf.

Finanzminister Andris Vilks ist über das Verhalten der Metalurgs-Aktionäre empört, Foto: Saeima, Lizenz

Weiterlesen...
 
Tourismus in Lettland: Statistiker ermittelten für 2012 leichten Anstieg der Besucherzahlen PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Samstag, den 24. August 2013 um 00:00 Uhr

Rigas SkylineDie staatlichen Statistiker (Centrālās statistikas pārvaldes) analysierten die Besucherzahlen für 2012. 5,6 Millionen Mal reisten ausländische Gäste nach Lettland ein, 0,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 4,7 Prozent der Touristen kamen aus Deutschland, damit liegen die Deutschen an fünfter Stelle. Sie gaben 30,3 Millionen Lats (42,9 Mill. Euro) aus, damit erreichten sie den dritten Rang. Etwas weniger Reisende landeten auf dem Rigaer Flughafen, dagegen stieg die Zahl jener, die andere Verkehrsmittel benutzten. Insgesamt hinterließen die Gäste aus dem Ausland 383,6 Millionen Lats (543,9 Mill. Euro) in lettischen Kassen. Das waren 1,1 Prozent mehr als 2011. Der Durchschnittstourist hält sich vier Tage im Land auf.

Riga an der Daugava, Foto: LP

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 18

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||