logo
Münster, 23.3.2017
Urlaubsziel Baltikum PDF Druckbutton anzeigen?
Dienstag, den 24. März 2009 um 15:05 Uhr
Skaten im BaltikumErst Mitte März hat es die Internationale Tourismusbörse in Berlin belegt: auch in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs wollen sich die Deutschen den Spaß am Urlaub und Reisen nicht nehmen lassen, statt Traumstränden in der Südsee sind nunmehr allerdings nähere Ziele gefragt. Durchaus eine Chance für das Baltikum, mit dem sich Deutschland ja auch die Ostsee teilt. Wie interessant Ferien beim Nachbarn sein können, möchte die Lettische Presseschau mit zwei Beispielen illustrieren. So hat die Academia Baltica in diesem Sommer zusammen mit Europäischen Akademie Sankelmark eine einwöchige Reise von Riga (Lettland) bis zum Peipussee (Estland) im Angebot, während der Veranstalter KeyMove Travel mit einer Baltic-Scate-Explorer-Tour eher junges Publikum ansprechen will.
 
Skater auf Urlaubsreise. Photo: www.KeyMove.net
Weiterlesen...
 
Finanzkrise in Lettland - Chance zur Umorientierung? PDF Druckbutton anzeigen?
Geschrieben von: Udo Bongartz   
Montag, den 08. Dezember 2008 um 13:21 Uhr
Parlament in RigaDie lettischen Banker, Unternehmer und ihre Kunden orientierten sich in den letzten Jahrzehnten am Konsumverhalten des neuen großen Bruders USA: Eine unbekümmerte Kreditvergabe sorgte für hohe Wachstumsraten auf Pump. Banken finanzierten Immobilien, die sich ihre Kunden eigentlich nicht leisten konnten. Nun verunzieren die ersten Bauruinen die lettische Landschaft. Das größte Geldinstitut in lettischer Hand, die Parex-Bank, muss der Staat vor der Pleite bewahren. Die Nervosität wächst: Übereifrige Polizisten verhörten einen Musiker, der sich auf der Bühne über den Ansturm auf Bankautomaten amüsierte. Die internationale Flaute verstärkt die Probleme. Die fetten Jahre scheinen vorbei zu sein. Doch gerade diese Krise könnte Voraussetzung einer Politik werden, die Ökonomie mit Ökologie und sozialer Gerechtigkeit vereinbart. Eigentlich bietet Lettland dafür gute Voraussetzungen.
Schlechte Wirtschaftsnachrichten hinter den Türen des Parlaments in Riga. Copyright Photo: Udo Bongartz
Weiterlesen...
 
Nachricht des Tages (22.11): Fährverbindung Travemünde-Liepaja startet PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 22. November 2008 um 17:06 Uhr
Man glaubt es kaum, aber Letten sind eine Nation von Seefahrern. Es war Krišjānis Valdemārs, ein Aktivist des nationalenAve Liepāja Erwachens in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, der seine Landsleute ermunterte: "Letten, fahrt zur See und füllt eure Truhen mit Gold". Die junge Republik Lettland wußte ihm für diesen Hinweis zu danken und benannte ein ganzes Städtchen unweit von Talsi nach ihm: 1926 wurde aus Sasmaka Valdemārpils. Gleichfalls wenig bekannt: mit Latvijas kuģniecība (besser bekannt unter ihrer englischen Bezeichnung Latvian Shipping Company) verfügt die kleine Baltenrepublik im Segment der mittelgroßen Tankschiffe heute über die führende Flotte in Nordeuropa (insgesamt 31 Einheiten). In die Stapfen dieser maritimen Tradition tritt nun auch das lettische Unternehmen Ave Logistic GmbH, das seit jüngstem die Fährlinie Ave Line zwischen dem südwestlettischen Hafen Liepaja und Lübeck-Travemünde betreibt und in dieses Vorhaben 10 Mio. Euro investiert hat.

Die Ave Liepāja in Lübeck. Copyright Photo: Lübecker Hafengesellschaft.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. Februar 2011 um 22:06 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 14

(C)2006-2011 Lettische Presseschau Impressum || Kontakt ||